+++ Aktuelles +++


30.Läufertag des SLV`92 am Freitag, 20.04.2018


Download
30. Läufertag am 20.04.2018
Zeitplan Läufertag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.7 KB
Download
30. Läufertag am 20.04.2018
Teilnehmerliste-nach-Wettbewerb-20180415
HTML Dokument 135.9 KB


36. Werfertag des Stendaler LV`92 am 07.04.2018

Zwei Altmarkrekorde konnten aufgestellt werden:  

M 11 Speer Emil Wydmuch Tangermünder LV 94 35,76 m (gestartet in M12)  

W 4 Ballwurf Felicitas Elsner Stendaler LV 92 6,33 m


Download
Zeitplan Werfertag
Zeitplan Werfertag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.5 KB
Download
Teilnehmerliste Werfertag
Teilnehmerliste-nach-Wettbewerb-20180401
HTML Dokument 116.0 KB
Download
Ergebnisse Werfertag
Ergebnisliste.htm
HTML Dokument 285.7 KB


Die Leichtathletikfamilie trauert um Bernd Sehmisch

 

(swi). 27.03.2018 - Bernd Sehmisch, die "Stimme vom Galgenberg", hat uns verlassen. Er verstarb im Alter von 79 Jahren. Tief bewegt erhielt ich heute die Nachricht durch seine liebe Frau Eva. Gestern, als wir mit Freude und Stolz im Rahmen des Spitzentreffens zum 6. SHC verkündeten, dass unser Freund Bernd Sehmisch zu den Machern der Senioren-Leichtathletik gehört, die alle bisherigen Veranstaltungen des SHC mitgestalteten und auch vom 25.-27. Mai 2018 wieder fachkundig durch den Wettkampf führen wird, gab es Applaus. Da hatte das große Sportlerherz bereits aufgehört zu schlagen. Fast 30 Jahre konnte ich bei den verschiedensten Wettkämpfen Bernds Stimme in den Stadien der Republik hören. Gemeinsam haben wir für erfolgreiche Veranstaltungen gesorgt. Ein Höhepunkt waren die letzten DDR - Meisterschaften 1990 im Crosslauf in Arendsee. Die Stendaler Werfer-Gala und seit 2013 der STENDALER-HANSE-CUP" lebten von der unverkennbaren Stimme des Leipzigers. Bernd kannte jede Athletin und jeden Athleten genau, und wenn die Startnummer zu erkennen war, hatte er sofort Titel und Bestleistungen parat. Die Stendaler Leichtathletikfamilie trauert um Bernd Sehmisch. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Eva und seiner Familie. Stendal wird Bernd Sehmisch, der sich 2015 ins Ehrenbuch der Sport- und Hansestadt eintragen durfte, nie vergessen. Alle Wettkämpfe im Stadion "Am Galgenberg" werden immer mit Bernd Sehmisch in Verbindung stehen, und die Erinnerung an die "Stimme vom Galgenberg" bleibt für immer!


Weltspitze der Mehrkampfleichtathletik trifft sich erneut in Stendal - Spitzentreffen des SHC

 

6. SHC wird auch diesen Mai wieder für grandiose Stimmung sorgen

 

(sbe). 26.03.2018 – Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf und so ging Siggi Wille, Org.-Chef des Stendaler-Hanse-Cups (SHC), auch Ende Mai 2017 gleich wieder in die Vollen. Seither laufen die Vorbereitungen, insbesondere die Werbung für und um die Athleten. Die gerade zu Ende gegangenen Hallen-Europameisterschaften in Madrid wurden von einigen Initiatoren und Athleten noch mal intensiv für Gespräche genutzt. Der SHC wurde dort durchweg positiv und mit großem Interesse per Mundpropaganda weitergetragen. Der Mehrkampf der Senioren in der Hansestadt ist nicht nur ein Aushängeschild gepaart mit Begeisterung und guter Organisation - es ist vielmehr ein familiäres Miteinander, das ankommt. Die Leichtathletikfamilie wächst von Jahr zu Jahr und hält zusammen...selbst mitten im Wettkampf sieht man daher oft, wie sich die Athleten gegenseitig helfen, Tipps geben und anfeuern. Grandios!
Heute fand anlässlich der Vorbereitungen das alljährliche Spitzentreffen statt. Sponsoren, Initiatoren, Helfer und Befürworter wurden geladen, um den 5. SHC noch mal rückwirkend zusammenzufassen. Dazu gab es einige Ausschnitte aus dem Video, welches seit Weihnachten online steht und jede Disziplin und jeden Mehrkämpfer in 57 Minuten in vielen Facetten darstellt.
Bislang haben 34 Athleten gemeldet: 23 Zehnkämpfer und elf Siebenkämpferinnen aus sieben Nationen - darunter viele Titelträger und Rekordhalter. Matthias Sonneborn wird erneut den Weltrekord in der M45 angreifen. Auch Wolfgang Ritte und seine Familie gehen wieder an den Start. Der Stabhochspringer peilt einen Eintrag ins Guinnes Buch der Rekorde an. Aber es geht nicht um die Rekorde sondern vielmehr um einen fairen Wettkampf unter besten Voraussetzungen, damit alle Athleten ihre Leistungen abrufen und zeigen können. Viele Meldungen werden in den kommenden Tagen und Wochen noch erwartet. Wir sind gespannt. Meldeschluss ist der 4. Mai.Zwei Höhepunkte gab es schon heute zum Spitzentreffen: Bernd Rehpenning, der mit seiner aktuellen Weltrekordübersicht für Klarheit im Rekordwirrwarr der Mehrkämpfer sorgt, war höchstpersönlich dabei. In akribischer Kleinstarbeit fasste er in einer Broschüre die aktuellen sowie die ewigen Weltrekorde als auch die Rekorde zusammen, die nach Bestimmung der IAAF aufgrund fehlender Angaben nicht anerkannt werden konnten.
Zudem konnte Lothar Huchthausen, der mit seinen 83 Jahren gerade sehr erfolgreich von der EM aus Madrid zurückgekehrt war, begrüßt werden. Er vertritt die Seniorenleichtathletik der Altmark wie kaum ein anderer und gilt als einer der besten Werfer des DLV, auch wenn er in der Vergangenheit, wie Siggi Wille es resümierte, auch auf der Laufbahn und im Sprungbereich Zuhause war. Dies bewiesen einige Ergebnisse aus einer Aktivenliste von 1956.
Nicht fehlen darf hier wieder der Dank an die Sponsoren, die das Wettkampfwochenende mit den vielen Sach- und Finanzspenden unterstützen: die Kreissparkasse Stendal, Exakt Autoglas Stendal GmbH, Ingenieurbau Altmark GmbH sowie die Barmer Krankenkasse. Auch die Stadt Stendal mit Klaus Schmotz als Schirmherren an der Spitze und der Landkreis so wie viele weitere schätzen und stützen die Mühen um dieses Event. DANKE.

(Fotos: Sandra Beiersdorff, ein Klick auf die Fotos vergrößert diese.)


23. Ordentliche Mitgliederversammlung wählt neues Präsidium

Bei der 23. ordentlichen Mitgliederversammlung im Stadion "Am Galgenberg" wurde ein neues Präsidium gewählt. Seit dem 23. März 2018 setzt sich das Präsidium neu zusammen. Die Position des Vizepräsidenten Organisation ist derzeit nicht besetzt.

 

Linkes Bild von links: Henning Lehmann Pressewart, Silvana Elsner Kampfrichterwart, Ina Wellerdt Kassenprüfer, Peter Ludwig Präsident, Gabriele Herpel Vertreter allgemeiner Sport, Daniela Bildstein Vizepräsident Finanzen, Cornelia Gebert Vizepräsident Sport und Statistik, Holger Dittrich Freizeitwart. Nicht auf dem Bild sind Jennifer Lampe Jugendwart und Katleen Konieczny Kassenprüfer. Auf dem rechten Bild wurden bei der Mitgliederversammlung Katrin Sabitzer (Jugendwart) und Dagmar Kartenberg (Freizeitwart) aus dem Präsidium verabschiedet. Bilder: Ute Krug.


Osterwerfen im Stadion am 22. März 2018

 

Trotz Nieselregen nahmen 24 Kinder (aus den 3 jüngsten Trainingsgruppen) am traditionellen Osterwerfen des Stendaler Leichtathletikvereins teil. Alle Kinder hatten beim Ballwerfen viel Spaß. Im Anschluss erhielten alle Kinder eine Urkunde und durften auf die Suche nach Überraschungseiern gehen. Vielen Dank an alle Eltern, die wunderbare Unterstützung.


Neue Trainingsshirts in den Vereinsfarben

Am 22.03.2018 wurden neue Trainingsshirts an die Trainingsgruppe Schmücker/Gebert verteilt. Auf dem linken Bild ist die Altersklasse 6 -11 Jahre und auf dem rechten Bild die Altersklasse 12-13 Jahre zu sehen.


Super Leistungen in Wolmirstedt und Halle

Auf dem Bild ist Michl Heiser in der Sporthalle abgebildet.

 

17.03.2018 - Am vergangenen Wochenende nahmen unsere Athleten an zwei Wettkämpfen in Wolmirstedt und Halle teil.

Mit zwölf persönlichen Bestleistungen und vier Medaillen kehrten sie von dort zurück.

Bei den Bezirksmeisterschaften im Crosslauf konnte sich der erst siebenjährige Michl Heiser bei den achtjährigen Jungen den Titel über die 1,2 km lange Strecke in 6:09 min holen. Justeen Becker lief in der w12 die 1,8 km in 7:54 min und wurde damit Vierte.

Beim Sportfest in Halle konnten unsere Athletinnen drei Medaillen holen. Liv Marisa Müller konnte im Hochsprung ihre persönliche Bestleistung um 10 cm steigern und wurde mit 1,40 m Zweite, im Weitsprung sprang sie 3,96 m. Emely Hanke (w12) und Anne Gebert (w13) wurden jeweils Dritte im Kugelstoßen mit 7,43 m und 7,06 m. Emma Berg (w10) konnte sich im Hochsprung steigern und sprang 1,05 m.

Sina Baumann erreichte im Sprint 9,52 sec und im Weitsprung 3,88 m.

Mit drei persönlichen Bestleistungen kehrte Lea Kunert aus Halle zurück. Sie lief die 50 m das erste Mal unter 9 sec, sie erreichte 8,97 sec. Im Weitsprung sprang sie 3,14 m weit und lief die 800 m in 3:08,52 min. 


Siegfried Wille wurde zum Ehrenmitglied des KSB Stendal Altmark e.V. ernannt.

X. Ordentlicher Kreissporttag des KSB Stendal - Altmark e.V. wählte am Freitag (16.03.) u.a. ein neues Präsidium +++ Präsidium wurde einstimmig bestätigt +++ Carola Schulz für weitere vier Jahre als Präsidentin im Ehrenamt +++ Siggi Wille wurde einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt +++ Goldene Ehrennadel für Klaus Mohnhaupt und Rolf Müller +++ Silber für Torsten Rüsting +++ Fotos - Rayk Wille: neue Präsidium mit Ehrenmitgliedern und Geschäftsführerin von links – Michael Müller (Vize - Sport), Jens Tausch (Breitensportwart), Kati Schatte (Geschäftsführerin), Klaus Mohnhaupt (Rechtswart), Torsten Rüsting (Schatzmeister), Heike Diesing (Jugendwart), Manfred Schulz (Sportstätten/Umweltbeauftragter), Carola Schulz, Elfi Baumann (Frauenwart), Wilfried Hastedt, Siggi Wille (beide Ehrenmitglied), Andreas Biewald (Vize – Org). 


Winckelmann-Games am 12. und 13. Mai 2018

09.03.2018 (lup) Nur noch 64 Tage, dann ist es wieder soweit. Dann fangen bereits die XXI. Winckelmann-Games im "Stadion am Galgenberg" in Stendal an. Die Ausschreibung und die Zeitpläne sind bereits auf der Homepage des SLV`92 einsehbar. In Vorbereitung des Wettkampfhöhepunktes wurden heute in der Stendaler Geschäftsstelle der Barmer, durch den Vertriebsbeauftragten Rayk Wille, die Startnummern für die Winckelmann-Games an den Präsidenten des Stendaler LV`92 übergeben. Vielen Dank an die Barmer für diese Unterstützung.


XXI.Winckelmann-Games und 8. Zwergenolympiade am 12. und 13. Mai 2018

Vorläufige Zeitpläne für die Winckelmann-Games können auf der Homepage des LLV`92 unter Wettkämpfe eingesehen werden!


Training mal etwas anders!

Am 01.03.2018 konnten die Senioren unter den Leichtathleten wegen eines Fußballturniers nicht in die Haferbreite Sporthalle. Deshalb nutzen wir das Angebot des Orthopädischen Rücken- und Gelenkzentrum in Stendal für eine andere Art des Trainings. Es war sehr anstrengend aber auch sehr schön. Vielen Dank für diese Möglichkeit.